Fröhliche Weihnachten überall …

… wie schon in den vergangenen Jahren gestalteten wir im Schulhaus Kleinheubach unter diesem Motto einen Advents-Projekttag.
Verteilt auf das gesamte Schulgebäude wurden für jede Klasse zwei Workshops angebo- ten. Da in Pandemiezeiten die Klassen nicht durchmischt werden sollen, blieben die Kinder jedoch dieses Mal im Klassenverband.

So entstanden Weihnachtskarten, kleine Krippen, Engel, Sterne aus Perlen oder Papier und vieles mehr.
In der Aula konnte man weihnachtlichen Geschichten lauschen.
Im Werkraum sägten unsere Mittelschüler, unter Anleitung unseres ehemaligen Rektors Herrn Seit, mit der Laubsäge wunderschöne Elche, Tannenbäume und Engel aus. Unser besonderer Dank gilt neben Herrn Seit auch allen Mamas, die uns an diesem Tag tatkräftig unterstützt haben.

So haben wir auch in diesem Jahr trotz aller Einschränkungen einen gelungenen Projekttag und eine wunderbare Stimmung im ganzen Schulhaus erleben dürfen.

Text und Bilder: Angelika Hirsch

Veröffentlicht unter Schulleben | Schreib einen Kommentar

Apfelbaum-Pflanzaktion auf der Wiese vor unserer Schule

185 Apfelbäume zum 185. Geburtstag der Sparkasse – an dieser Aktion wollte natürlich auch unsere Schule teilhaben. Am 16. November war es soweit – zwei Apfelbäume wurden auf der Wiese vor unserem Schulhaus eingepflanzt.

Der Apfel ist gerade auch Thema im Heimat- und Sachunterricht der 1. Klasse. So zeigten die Kinder der Klasse 1c mit einer tollen Einlage, was man alles aus Äpfeln machen kann.

Anschließend griffen Bürgermeister Thomas Münig, Geschäftsstellenleiterin Sonja Roth und Schulleiterin Angelika Hirsch zum Spaten und pflanzten die Bäume mit Unterstützung zweier Bauhofmitarbeiterinnen ein.

Nun braucht es Geduld, denn bis zur ersten Ernte werden wohl ein paar Jährchen vergehen. Aber dann wird es ganz bestimmt in unserer Mensa frisch gekochtes Apfelmus zum Nachtisch geben. Mmmhh!

Text und Fotos: Angelika Hirsch

Veröffentlicht unter Schulleben | Schreib einen Kommentar

Kunstprojekt der Deutschklasse zum Thema „Heimat“

Mit einem gemeinsamen Kunstprojekt der Sozialpädagogin und der Lehrkräfte der neuen Deutschklasse am Mittwoch, den 20.10.21 wollten wir den Kindern signalisieren, dass sie ein willkommener Teil unserer Schulfamilie sind.  Ein Kunstprojekt eignet sich dafür sehr gut, da Sprachkenntnisse dabei erstmal eine untergeordnete Rolle spielen. Bilder sagen mehr als Worte! Nach einer pädagogischen Hinführung anhand von Bildern über das Thema „Heimat“ durften die Kinder mit Acrylfarben ihre Erinnerungen/Gefühle dazu auf einem langen Plakat zum Ausdruck bringen. Kinder, denen dies aufgrund traumatischer Erlebnisse nicht möglich war, wurden selbstverständlich von der Aktion freigestellt. Den anderen Kindern tat das es gut, ihren Gefühlen Ausdruck geben zu können, auch wenn die Erinnerungen an die Heimat nicht ausschließlich positiv sind. Das Plakat wurde nach dem Trocknen in der Aula ausgestellt.  

Text: Tanja Trunk, Fotos: Kathrin Knab

Veröffentlicht unter Schulleben | Schreib einen Kommentar

Sommerferien – Spaß und Spiel in der Ganztagsklasse

Einige Kinder der Ganztagsklassen verbrachten einen Teil ihrer Sommerferien in der Schule. Die Kinder und das Betreuerteam genossen es, einmal ohne Stundenplan Zeit in der Schule zu verbringen.

Neben der Möglichkeit, sich selbst zu überlegen, was man mit den anderen spielen möchte, gab es auch zahlreiche schöne Aktionen: Wir haben gemeinsam gefrühstückt, gegärtnert, Spanschachteln gestaltet, Nagelbilder angefertigt und den Spielplatz besucht.

Ein Highlight war unser Besuch in der Bücherei. Hier nahm sich das Team extra viel Zeit für uns. Anhand eines Rätsels konnte man verschiedene Märchen kennenlernen. Die Kinder durften Steine bemalen und bekamen gezeigt, wie man sich Bücher ausleihen kann. Wir bedanken uns an dieser Stelle ganz herzlich beim Büchereiteam für diesen schönen und lehrreichen Tag!

Schon ist der Sommer vorbei und die Schule hat wieder begonnen. An dieser Stelle wünschen wir allen Kindern und Eltern eine gute Anfangszeit und freuen uns auf gute Zusammenarbeit!

Tanja Trunk, 21.09.2021

Veröffentlicht unter Schulleben | Schreib einen Kommentar

Unser Schulgarten: wachgeküsst!

vorher

nachher

Das GTK-Team freut sich darüber, dass unser Mittagessen in der Mensa frisch vor Ort von Ulrike Schurat und Jessica LoRe zubereitet wird. Dabei stellen wir immer wieder fest, dass viele Kinder sowohl verschiedene Lebensmittel nicht mehr kennen, als auch gesund zubereitete Speisen ohne Geschmacksverstärker und mit wenig Süßungsmittel versuchen, abzulehnen. Daher kam uns als GTK-Team das Angebot, den brachliegenden Schulgarten zu reaktivieren, wie gerufen!

Im Vorfeld waren umfangreiche Arbeiten zu erledigen: Unkraut entfernen, den undichten Teich vom Schilf befreien und stilllegen, Kies auffüllen, Gehwegplatten befestigen und einen Sitzplatz darauf errichten. Die Kräuterschnecke musste neu angelegt und die Hochbeete repariert werden.

Ab dem Schuljahr 2021/22 soll der wachgeküsste Schulgarten dann mit verschiedenen AG´s in die Jahresplanung des Schullebens eingebunden werden. Ein vielseitiges pädagogisches Angebot soll die Kinder dabei unterstützen, über sprachliche und andere Barrieren hinaus ihre individuellen Fähigkeiten einzubringen.

Im Hinblick darauf bieten wir beispielsweise Zeichen-Wettbewerbe, Pflanzenkunde und aktives Mitwirken bei sonstigen Arbeiten an: z.B. Unkraut jäten, Hochbeete reparieren, Kies verteilen und vieles mehr. Im Verlauf werden die Kinder beim Pflanzen, Pflegen und Erhalten des Gartens in Form von verschiedenen AGs eingebunden. Wir wünschen uns neben Gemüse in den Hochbeeten auch Erdbeeren, Kräuter, Beerensträucher und einen Apfelbaum.   

Wir erhoffen uns auch, dass die Kinder durch die Partizipation am Schulgarten wieder mehr Verständnis für den jahreszeitlichen Rhythmus der Pflanzen- und Tierwelt entwickeln, heimische Gemüse- oder Obstsorten kennenlernen, Verantwortung für den Schutz und Erhalt ihrer Umwelt übernehmen, gesund leben wollen und Lebensmittel wieder wertschätzen. Darüber hinaus werden die Kinder durch die Verarbeitung der Gartenprodukte in der schuleigenen Mensa in Kooperation mit dem Mensateam wieder an eine gesunde und nachhaltige Ernährung herangeführt.  

An dieser Stelle möchten wir uns auch herzlich für die Unterstützung bei den Vorarbeiten und für die Sachspenden bedanken:  Unser Dank gilt den Ehepartnern des Ganztagsklassenteams, dem Vater eines Schülers, der uns beratend zur Seite stand und dem Hausmeister der Schule.  Auch das GTK-Team selbst verbrachte ehrenamtlich Stunden im Schulgarten. Wir freuten uns auch sehr über die gespendete Hollywoodschaukel und die Gartenstühle von Lehrkräften, über das Material und Pflanzen für zwei Hochbeete sowie über den Kies für das Auffüllen des Teiches. Vielen Dank an alle!   Wir wünschen uns, dass durch das Schulgarten-Projekt der Schulalltag wieder bunter wird und die Schulfamilie weiter zusammenwachsen kann. Laut meiner Schuljahresabschluss-Umfrage in den Klassen vor den Sommerferien hat das sowohl den Kindern, als auch dem Kollegium im letzten Schuljahr am meisten gefehlt!

11.08.2021, Tanja Trunk

Veröffentlicht unter Schulleben | Schreib einen Kommentar

Schwimmprojekt der Grundschule Kleinheubach Juni 2021 im Freibad Amorbach

Kurz vor Ende des Schuljahres organisierten wir auf Wunsch vieler Kinder spontan ein kleines Schwimmprojekt für die dritten und vierten Klassen im kleinen, solarbeheizten Freibad in Amorbach.  

Ursprünglich sollte das Projekt vier Wochen lang mittwochs und donnerstags vier Schulstunden dauern und von zwei Lehrkräften und einer Rettungsschwimmerin begleitet werden. Bedauerlicherweise mussten wir die erste Woche wegen Kälte und Regen komplett absagen.

Danach legten wir aber richtig los: Nach Einstudieren der Baderegeln wurden die Kinder gewissenhaft in Schwimmer- und Nichtschwimmergruppen eingeteilt. Beim anschließenden gemeinsamen Spiel im Nichtschwimmerbereich „Feuer/Wasser/Blitz und beim Ringe tauchen wurde deutlich, dass zum einen viele technisch gute Schwimmer*innen und Taucher*innen dabei sind, zum anderen aber auch einige Kinder, die sich im Wasser noch sehr unsicher bewegen.

Nach dem Spiel gingen wir zum Training über: Die Schwimmer*innen übten im tiefen Becken mit Hilfe von Schwimmbrettern Brust- und Kraultechniken ein. Da wir bei den Nichtschwimmer*innen einen bunten Mix aus Kraulen, Brustschwimmen und Tauchen beobachteten, manchmal auch eine Kombination aller Stile, führten wir an Land mit Trockenübungen konsequent den Brust-Beinschlag ein. Danach kamen die Schwimmnudeln im flachen Wasser zum Einsatz, mit denen weiter gezielt die Brustschwimmtechnik trainiert wurde. Die Kinder waren mit großem Eifer und viel Freude bei der Sache, trainierten ausdauernd und haben tolle Fortschritte gemacht! Bei den Schwimmer*innen verbesserte sich sowohl die Ausdauer, als auch die Technik und was uns besonders freute: zwei Kinder der Gruppe von Nichtschwimmer*innen konnten am Ende des Projekts eine ganze Bahn schwimmen, ohne mit den Füßen den Boden zu berühren! Ein voller Erfolg, wir hoffen, dass die Eltern fleißig mit den Kindern weiter Schwimmen üben und wir das Projekt im kommenden Schuljahr wieder anbieten können.

11.08.2021, Tanja Trunk

Veröffentlicht unter Schulleben | Schreib einen Kommentar

Das Spiel- und Sportfest – ein echtes Highlight dieses Schuljahres

Freude an Spiel und Sport in der Gemeinschaft kam während des von der Pandemie geprägten Schuljahres leider viel zu kurz.  Zum Schuljahresende entwickelte sich die Lage zum Glück so, dass ein Spiel- und Sportfest möglich wurde. Viele tolle Ideen und eine gut durchdachte Organisation waren die Grundlage für die Aktionen am 15. /16. Juli. Spannende Stationen und lustige Spiele waren über die gesamte Festwiese verteilt. Begeistert nahmen die Kinder klassenweise an den Aktionen teil. 

Unter dem Motto „Dabeisein ist alles“ rückte der Wettkampfcharakter in den Hintergrund. Freude, Spaß, Geschicklichkeit und das Miteinander standen im Mittelpunkt. Mit strahlenden Gesichtern und roten Köpfen liefen wir am Ende des Vormittags zurück in die Schule.

Wir sagen DANKE dem Orga-Team: Herr Schmid (Klasse 5) und Frau Scheer (Klasse 3a) sowie allen fleißigen Helfern, dem Elternbeirat für den Brezel- und Getränkeverkauf, der Gemeinde Kleinheubach für die Bereitstellung der großen Festwiese sowie Wasser und Strom, der WSG-Kleinheubach für die Nutzungsmöglichkeit der Toiletten und Waschräume.

Text und Fotos: Angelika Hirsch

Veröffentlicht unter Schulleben | Schreib einen Kommentar

Lehrerwandertag

Am Freitag, den 2.7. wanderte unser Lehrerkollegium in den Wald, und erhielt dort eine tolle Fortbildung von Frau Zöller. Wir freuen uns schon darauf, das ganze mit unseren Schülern wiederholen zu dürfen und verraten deswegen hier nur, dass es uns sehr viel Spaß gemacht hat und wahnsinnig interessant war.

Veröffentlicht unter Schulleben | Schreib einen Kommentar

Aktion Saubere Flur

Zusammen mit Frau Zöller sammelte die Klasse 4a Müll zwischen dem Friedhof und der Tankstelle ein. An der Tankstelle spendierte eine nette Frau uns allen ein Eis zur Stärkung.

Veröffentlicht unter Schulleben | Schreib einen Kommentar

Unterrichtsgang zum Bach

Um das Leben am Gewässer vor Ort erforschen zu können verbrachten die 4. Klassen einen Vormittag mit Frau Zöller am Bach. Wir fanden Bachflohkrebse und bauten Rindenboote.

Veröffentlicht unter Schulleben | Schreib einen Kommentar